Auf unseren Support-Seiten finden Sie:

1. Alle TireMoni Handbücher zum Download

2. unseren Video-Channel: kurze Videos zeigen, wie es gemacht wird,

3. Antworten auf Häufige Fragen, unter anderem:

4. das Kontaktformular, mit dem Sie uns Ihre Mitteilung schicken können.

Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion und das Kontaktformular und senden Sie uns Ihre Fragen und Verbesserungswünsche, damit diese Seiten im Lauf der Zeit immer umfangreicher und nützlicher werden.

Wir sind dankbar für Ihre Inputs und Rückmeldungen und werden unsere Erkenntnisse an dieser Stelle regelmässig aktualisieren, so dass alle Leser und TireMoni Nutzer (und solche, die es werden wollen) davon profitieren können.

23 Comments

  • Ohle 4. Januar 2012 at 12:42

    Nach ca. 8 monatigem Einsatz (tire-moni 210) im Wohnmobil verlieren die Reifen bei Einsatz dieses Systems nunmehr zwischen 0,5 bis 1 Bar pro Woche. Ich halte diesen Verlust für zu hoch.

    Antworten

    • Michael Schroettle 26. Januar 2012 at 11:22

      Hallo Herr Ohle
      Sie haben Recht – 0,5 bis 1 Bar pro Woche ist zuviel Druckverlust.
      Erfahrungsgemäss liegen Undichtigkeiten meist nicht an den Sensoren, sondern an Ventilen oder Ventilverlängerungen.
      Am besten prüfen Sie die montierten Sensoren und Ventilverlängerungen mit Leckspray; da sieht man am schnellsten, wo die Luft austritt. Sollten die Sensordichtungen tatsächlich defekt sein, senden Sie die Sensoren bitte ein, damit wir die Dichtungen erneuern können.
      Prüfen Sie auf jeden Fall auch die Ventil-Oberkante; dort dürfen keine Kerben drin sein, sonst kann die Dichtung im Sensor nicht richtig wirken.

      Antworten

      • Eble 16. März 2012 at 22:09

        Sehr geehrter Herr Schroettle,

        bei mir ist bei einem der Sensoren des TireMoni TM 100 die kleine Dichtung kaputt gegangen, die den Sensor zum Ventil abdichtet. Sie schrieben, der Sensor solle dann eingeschickt werden. Gibt es hierfür keine O-Ringe bzw. Dichtungen zu kaufen, die man selber einsetzen kann? Wenn nicht, wohin kann ich den Sensor einschicken? Was wird es etwa kosten? 

        Vielen Dank und 
        mit freundlichem Gruß, 
        L.Eble

        Antworten

        • Michael Schroettle 20. März 2012 at 12:31

          Hallo Herr Eble
          Wir können Ihnen auch gerne eine Dichtung zusenden. Ohne unser Spezialwerkzeug wird der Dichtungswechsel aber ziemlich schwierig zu bewerkstelligen sein.
          Wenn Sie uns den Sensor an unsere Adresse in Kaisheim einschicken, dann wechseln wir gerne für Sie die Dichtung. Der Dichtungswechsel ist in der Regel kostenlos, d.h. Sie bezahlen lediglich das Rückporto in Höhe von EUR 4.-
          viele Grüsse
          Michael Schröttle

          Antworten

  • Frank-Peter Heck 3. März 2012 at 17:06

    Hallo Herr Schroettle,

    ich habe seit einem halben Jahr das TM-210 für mein Wohnmobil 4 to
    7 meter. Zuerst war alles i.O. Jetzt nach einer 4 mon. Winterpause
    funktionieren nur noch 2 Sensoren (vorne links u. hinten rechts).

    Die anderen beiden haben keinen Funkkontakt und zeigen lediglich 000 an.
    Das ändert sich auch während der Fahrt nicht. Ich habe das Gerät öfter
    ein- und ausgeschaltet sowie auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
    Ohne Erfolg.

    Was kann ich noch tun?  Muss ich das Gerät einschicken? 

    Mit freundlichen Grüßen

    Frank-Peter Heck

    Antworten

    • Michael Schroettle 12. März 2012 at 20:07

      Hallo Herr Heck
      Probieren Sie erst mal neue Batterien in den Sensoren. Wenn das funktioniert, dann ist das System und die Sensoren OK. Bei ihrem Fahrzeug (schwerer als 3,5 to) benögtigen Sie sicher einen Funkverstärker.

      Antworten

  • Hoenle 19. April 2012 at 9:36

    Hallo,
    leider habe ich auf mein Email keine Reaktion bekommen. Ich habe im November ein TireMoni gekauft. Nun nach der ersten richtigen Ausfahrt: Die Temperaturanzeige zeigt bei einem Reifen 17 Grad an, die anderen Reifen schwanken zwischen 2 und 3 Grad, die Anzeige bleibt auch nach längerer Fahrt ohne Veränderung. Das gleiche beim Luftdruck, auch hier hat sich die Anzeige nicht verändert trotz Veränderung der Aussentemperatur um 20Grad und auch nicht nach 2h Autobahnfahrt.. 
    Was kann die Ursache sein ?

    MfG Peter Hönle

    Antworten

  • Hoenle 26. April 2012 at 20:17

    Schade, schon über zwei Wochen seit der Fehlermeldung per  Mail, eine Woche mit diesem Eintrag und immer noch keine Reaktion…. ….Da hätte ich mehr erwartet. 
    Peter Hönle

    Antworten

  • Klaus Rediger 9. September 2014 at 10:17

    Guten Tag!
    Ich möchte mein Wohnmobil auf Basis Ford Transit 3,5 t mit Tire Moni TM 240 ausrüsten. Muss ich Metallventile einbauen oder kann ich die vorhandenen Ventile weiter benutzen? Benötige ich zum Reifenfüllen einen Adapter oder geht es auch ohne?
    Für eines schnelle Antwort danke ich Ihnen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Klaus Rediger, 67098 Bad Dürkheim

    Antworten

  • Ines jacobs 21. März 2015 at 19:00

    Hallo, ich interessiere mich für das Tm 210 für ein WoMo.
    Ich habe jetzt woanders schon gelesen dass der minimal Druck wo es anfängt zu piepen bei einigen Geräten bis maximal drei Bar einzustellen ist. Das ist bei einem Solldruck von 4,5 bar natürlich viel zu wenig.
    Wie sind die. Warnschwellen für dieses Gerät einzustellen??!?!?

    Gruß ines

    Antworten

    • Michael Schröttle 23. März 2015 at 15:07

      Hallo Ines
      Danke für die Frage.
      Die TireMoni haben 3 Warnschwellen: LoP für den unteren Druck, HiP für den oberen Druck, HiT für die obere Temperatur.
      Die Druckwarnschwellen lassen sich im ganzen Messbereich beliebig festlegen, d.h. beim TM-210 von 0 bis 11 Bar
      und die Temperaturwarnschwelle lässt sich auch beliebig festlegen von 0 bis 100 Grad.
      Wir empfehlen bei der Temperaturwarnschwelle die Voreinstellung von 70 Grad stehen zu lassen.
      Die LoP Warnschwelle sollte 0,2 bis 0,3 Bar unter dem Kaltfülldruck eingestellt werden und die
      HiP Warnschwelle ca. 1 Bar oberhalb Kaltfülldruck.

      Antworten

  • Peter Fritzsche 6. November 2015 at 13:16

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich fahre schon das 3. Auto mit meinem TPMS 10.236.3 und habe schon Vielen die Vorzüge der permanenten Reifendruckkontrolle plausibel gemacht. Leider zeigt mein Sensor Vorn rechts fast 1 bar mehr an, als der Druck tatsächlich ist. Gut, man kann sich daran gewöhnen, aber ich dachte, bevor er ganz ausfällt, ersetze ich ihn. leider gibt es dieses Teil laut Ihrer Website nicht mehr. Daher die Frage, ob ein anderer Sensor in dem System auch funktioniert und welcher.
    Freundliche Grüße
    Peter Fritzsche

    Antworten

    • Franz Stowasser 13. November 2015 at 13:21

      Sehr geehrter Herr Fritzsche,
      der passende Ersatzsensor ist zu Ihnen unterwegs.
      Viele Grüße
      TireMoni – Reifendruckkontrolle zum einfachen Nachrüsten

      Antworten

  • Dieter Kintzinger 29. Mai 2016 at 22:05

    Ich habe ein TireMoni TM 100 in meinem Fahrzeug installiert.
    Darf das Anzeigegerät bei eingelegten Batterien an den Zigarettenanzünder angeschlossen werden?
    Mit freundlichen Grüssen
    Dieter Kintzinger

    Antworten

    • Michael 1. Juni 2016 at 10:57

      Sie können das Anzeigegerät mit eingelegten Batterien an den Zigarettenanzünder anschliessen.
      Die Batterien werden dabei jedoch nicht geladen.
      Bitte kontrollieren Sie die Batterien regelmässig, so dass Sie ein Auslaufen der Batterien wegen Überalterung vermeiden.

      Antworten

  • Wolfgang Kemper 23. Juli 2016 at 13:02

    Hallo. Bitte teilen Sie mir einmal mit, warum ein Wohnmobil mit 3,5t aufgelastet auf 4,5t ohne weitere Veränderung einen Verstärker benötigt.
    Vielen Dank für eine aussagekräftige Info.
    Viele Grüße
    w. kemper

    Antworten

    • Michael 8. September 2016 at 15:51

      Hallo Herr Kemper
      Die 3,5 to sind ein Anhaltswert.
      Manchmal funktionierts auch bei 4,5 to noch ohne Booster, manchmal braucht man den Booster schon bei 2,8 to.
      Das kommt darauf an, wie das Fahrzeug aufgebaut ist und wie die Sensoren an der Felge (Radkappe) befestigt sind.
      Je mehr Metall flächig vorhanden ist und je mehr die Sensoren abgeschirmt werden, desto eher wird der Booster benötigt.
      Die Distanz in Meter von Sensor zu Anzeige ist hierbei nicht wirklich relevant.

      Antworten

  • Sven Meyer 26. Juli 2016 at 18:42

    Hallo, mein vor gut 2 Jahren gekauftes TM-4100 lässt sich nach einer ca. 4 wöchigen Nichtbenutzung durch leere Batterie nicht mehr einstellen. Es funktioniert, aber die min/max Werte sind nicht mehr einstellbar, d.h. ich komme nicht mehr auf das entspr. Menü.
    Was kann ich jetzt tun?
    Mfg
    Sven

    Antworten

    • Michael 8. September 2016 at 15:37

      Hallo Sven
      Am besten das Gerät mit den Sensoren einschicken zur Reparatur.
      Das ganze dauert im Normalfall ca. 10 Tage.
      Viele Grüsse
      Michael

      Antworten

  • Jens 30. August 2016 at 7:40

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich fahre schon das 2.Womo mit meinem Tire Moni TM 210. Das Gerät ist jetzt seit ca. 3 Jahren im Einsatz. Das Fahrzeug , 4,5t und 7,5m. Bis vor einem viertel Jahr funktionierte alles perfekt.
    Dann wurden keine Signale mehr gefunden. Alle 4 Batterien ausgetauscht und die beiden im Display. Signale wurden danach auch nur sporadisch gefunden und das Gerät hing sich danach immer wieder auf. Verdacht auf alte Batterien. Also nochmals 4 neue Markenbatterien. Nach anschalten des Displays werden keine Sensoren gefunden. Auch nicht beim Anfahren. Dann anhalten und einmal ums Fahrzeug und alle Sensoren locker schrauben bis es piept und das Signal da ist. Dann wieder rein ins Fahrzeug und los. Anzeige im Display ist korrekt, Signal ist da. Nach einiger Zeit stelle ich fest das keinerlei Veränderungen im Display zu sehen sind. Die Werte sind eingefroren obwohl das Funksignal voll zu sehen ist und keinerlei Fehlermeldungen zu sehen sind. Als wenn es sich aufgehangen hat. Dann wird das Gerät ausgeschaltet. Und es zeigt beim anschalten die Werte vom vor dem ausschalten an allerdings ohne Sensorsignal. Wenn ich jetzt wieder herumlaufe und die Spielchen wiederhole geht es wieder aber eben nur kurz. Das ist jedenfalls kein Zustand. Ich bin jedenfalls sehr unglücklich weil ich dem Gerät nicht mehr vertrauen kann wann es den mal funktioniert. Bedienungsfehler schließe ich mal aus da es ja bis dato super funktioniert hat. Helfen Sie mir bitte.

    Antworten

    • Michael 8. September 2016 at 15:34

      Bei Fahrzeugen über 3,5 to wird ein Funkverstärker benötigt. Dann funktioniert auch die Datenübertragung einwandfrei.
      Falls Sie den Verdacht haben, dass Ihr Gerät nicht einwandfrei funktioniert, dann können Sie es gerne einsenden zur Überprüfung. Wir benötigen dafür das Anzeigegerät und die Sensoren.
      viele Grüsse

      Antworten

  • Frank Plötner 16. September 2016 at 8:50

    Ich habe den TM 260 , funktioniert so weit einwandfrei . Ich hatte für meinen Anhänger noch die Sensoren 7 und 8 dazu gekauft . Bei den Fahrzeugkonfigurationen steht aber nichts mit ANHÄNGER . Soll ich die Version mit 8 Rädern nehmen ? Diese gibt es laut Beschreibung für den TM 260 aber nicht . Wass muss ich machen wenn ich dann wieder ohne Hänger fahre ? Eine andere Konfiguration ? oder geht alles automatisch ?
    Vielen Dank für Ihre Antwort , Frank

    Antworten

Leave a Comment