Wirtschaft kommt leicht ins Rollen, tpms, rdks

Aus einem Interview mit dem Basler Unternehmer Georg Hasler zitieren wir Folgendes:
„Herr Hasler, warum muss sich unser Wirtschaftssystem ändern?

Ich bin der Ansicht, dass wir uns in einem grossen Durcheinander befinden. Wir leben mit den Denkgewohnheiten und Gesetzen einer Industriegesellschaft mitten in einer Informationsgesellschaft. Das passt nicht zusammen und bremst, weil Informationen und Ideen, besonders was ihre Vermehrung betrifft, ganz andere Eigenschaften haben, als Gegenstände. Deshalb sollten wir nicht Ideen wie Gegenstände behandeln sondern ein neues Wirtschaftssystem entwickeln welches dieses Potenzial nützt.“ http://hannesgrassegger.twoday.net/stories/5599723/

Wenn sich unser Denken noch in der gestrigen Welt befindet, die Prozesse, mit denen wir umzugehen haben, jedoch schon ganz andere Gestalten angenommen haben, dann haben wir Probleme, selbst gemachte Probleme. Am einfachen Beispiel der Fahrzeugreifen kann das noch einmal dargestellt werden. Wir fahren auf hoch technischen Produkten, die Fahrzeugreifen von heute sind mit den Eisen beschlagenen Speichenrädern einer Kutsche von 1892 kaum noch zu vergleichen. Und doch handeln wir oft so, als würden wir auf Eisenreifen fahren. Unser Denken befindet sich in dieser Hinsicht noch im 19ten Jahrhundert. Geben wir den Fahrzeugreifen, was die Fahrzeugreifen dringend brauchen, geben wir ihnen Luft, den richtigen Luftdruck! Dann können die Reifen gut funktionieren und helfen uns auch, durch kritische Situationen zu kommen.

TireMoni

Schreibe einen Kommentar