Auf leisen Reifen

TireMoni arbeitet auch für den Lärmschutz. Umweltschutz bedeutet nicht nur Minderung der CO2 Emissionen, es bedeutet auch Minderung anderer belastender Emissionen. Lärm gehört dazu. Der Lärmpegel hat sich in den letzten Jahren stark erhöht. Menschen und Tiere leiden darunter, der Alltag ist laut geworden. Wir merken den Geräuschpegel unseres Alltags oft nicht mehr und reagieren dann unbewusst mit Stress darauf.

Wen geht das an?

Wer an einer stark befahrenen Straße oder an einer Autobahn wohnt, weiß, wovon die Rede ist. Jährlich werden viele Millionen Euro für Lärmschutzmaßnahmen ausgegeben. Ein guter Teil dieses Geldes könnte sinnvoller verwendet werden, würde von vorn herein auf Lärmreduktion geachtet. Reifenhersteller bemühen sich mit der Produktion von leisen Reifen und es werden neue Straßenbeläge getestet. Die Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeiten auf Autobahnen erfolgt oft aus Lärmschutzgründen.

Was können wir tun,

um beim Autofahren leiser zu werden? Zunächst einmal auf den richtigen Reifendruck achten. Auch ein leiser Reifen auf „Flüsterbelag“ erzeugt unnötigen Lärm, wenn er nicht richtig befüllt ist. Überprüfen Sie alse den Reifendruck Ihres Fahrzeuges, oder noch besser, überlassen Sie das den Radsensoren.

Ist das nicht „ein Tropfen auf einen heißen Stein“?

Durchaus nicht. Mit gutem Luftdruck läuft er Reifen nicht nur sprit- und reifensparender, er beruhigt auch Ohren und Nerven. Außerdem hält er besser in Kurven und beim Bremsen.

Nachrüsten von tpms, rdks mit TireMoni ist auf jedem Fall nicht nur eine kostnsparende, sondern eine gewinnbringende Lösung: https://shop.TireMoni.com

 

Schreibe einen Kommentar